Die Enneagrammschule
Die Enneagrammschule 

Der Enneagramm-BLOG

Was macht das Enneagramm so interessant ?

 

Mit dem Enneagramm lernen Sie neun Persönlichkeitsstile kennen und verstehen, wie diese miteinander umgehen. Dazu wird ein von alters her überliefertes Modell der inneren menschlichen Entwicklung mit heutigen psychologischen Erkenntnissen kombiniert.

  • Jeder der neun Persönlichkeits-Typen kreist um ein bestimmtes zentrales  "emotionales Thema", das ihn in seinem Unterbewußtsein automatisch steuert, wie er die Welt, andere Menschen und sich selbst wahrnimmt.
  • Diese neun verschiedenen Arten,  die Welt "durch die eigene Brille MEINER Wahrheit" zu sehen, sind radikal unterschiedlich.
  • Ziel meiner Arbeit mit dem Enneagramm ist es, Sie Ihre Automatik bewusst so wahrnehmen zu lassen, dass sich Ihre Sichtweise in Bezug auf Ihr Verhalten, Fühlen und Denken in Arbeits- und zwischenmenschlichen Beziehungen erweitert.
  • Das Verlassen von alten Mustern und das Erkennen und Vermeiden von immer wiederkehrenden Fallen lässt uns schrittweise zu höheren Formen des persönlichen Bewusstseins gelangen.

 

Dass wir dabei die unbewusste Automatik der Persönlichkeit nicht als "ein zu vermeidendes Ärgernis" betrachten, sondern als Sprungbrett der weiteren Entwicklung nutzen, ist ein besonderes Spezifikum der hochinteressanten Arbeit mit dem Enneagramm.

 

Meine künfigen Inhalte in diesem Blog werden sich auf meine Arbeit mit dem Enneagramm und  meine Erkentnisse daraus beziehen - ich freue mich jederzeit über Ihre Anregungen, Fragen und Kommentare !

 

  

Andere Sichtweisen besser verstehen lernen

Was kann das Enneagramm für Sie bedeuten  ?

 

 

Oftmals entstehen in alltäglichen Situationen Konflikte mit unseren Mitmenschen, die uns immer mal wieder wie "aus heiterem Himmel" treffen....Nach einer relativ harmlos beginnenden Meinungsverschiedenheit eskaliert das Ganze zu einem handfesten Konflikt und plötzlich herrscht zwischen zwei Menschen (Partnern, Arbeitskollegen, Familienmitgliedern) die berühmte "Dicke Luft".  

Die spannenden Fragen dazu :

 

  • Warum ist das so ? Versteht mich der Andere wirklich nicht mit dem, was ich ausdrücken möchte oder sieht er die Dinge vielleicht durch eine komplett "andere Brille", durch die ich nicht hindurchsehen kann?
  • Ist mancher Konflikt daher quasi bereits vorprogrammiert ? Gerate ich nicht eigentlich immer mit ähnlichen Persönlichkeitstypen aneinander wenn ich genau darüber nachdenke - und was ist die Ursache?
  • Wo liegen meine (oft unbewussten) typische Stolpersteine im Umgang mit anderen Menschen ?

 

Auf diese und ähnliche Fragestellungen gibt das Enneagramm eine Antwort. Auf der Grundlage von jahrtausendealtem Erfahrungs- und Beobachtungswissen bildet es sehr konkret 9 unterschiediche Persönlichkeitsstile ab - in einem davon werden Sie sich wiederfinden !

Die Aussagekraft und Treffsicherheit wird auch Sie, wie viele Menschen zuvor, ganz sicher faszinieren. :-)

Es ist eine absolut  tolle Erfahrung, plötzlich viel weniger emotionalen Streß mit seinen Mitarbeitern, Partnern, Freunden und Familien zu haben....

Sie werden wertschätzen, was das Enneagramm Ihnen an bereichernder Menschenkenntnis vermittelt - versprochen ! 

Seminare in seelenlosen 08/15 Hotels bekommen Sie woanders - Das Außen paßt hier zum Innen !

In der wundervollen Location des Kräutergartens Klostermühle mitten in den Weinbergen in der "Toscana Deutschlands" begeben Sie sich auf eine ganz besondere Reise zu sich selbst...

Die verschiedenen 9 Persönlichkeitsmuster im kurzen Überblick

 

 

Grobe Kurzbeschreibung der einzelnen Typen 

Der Perfektionist oder Optimierer

Die Eins

  • Ordnungsliebend, haßt Chaos und Planlosigkeit
  • Zuverlässig und treu - hohe Ethik
  • Diszipliniert und korrekt 
  • Wille zur Weltverbesserung
  • aktiver innerer Kritiker meist präsent 
  • Pünktlich und gute Umgangsformen
  • Tendenziell eher ernst
  • Oft angespannt und selbstkritisch 
  • Strebt nach Perfektion bei seinen Handlungen
  • auch rechthaberischer Besserwisser
  • Kritisch und nörgelnd
  • Erkennt schnell, was sich verbessern lässt
  • Ist meist gut vorbereitet und plant gerne
  • Oft belehrend, kann pedantisch werden
  • Reformerisch und missionarisch
  • Kann sehr ärgerlich, sogar ausgesprochen zornig werden
  • oft ein Vorbild für Andere
  • Meist aufrechte Körperhaltung ("Stock im Rücken")

 

Die Eins glaubt, die höhere Ordnung im Universum zu erkennen und versteht nicht, dass andere sie nicht auch sehen.

DER HELFR oder UNTERSTÜTZER 

Die Zwei

  • Strahlt Wärme aus,will Nähe herstellen
  • Sehr hilfsbereit und liebevoll
  • Kann sehr bemutternd werden
  • stellt gerne Körperkontakt her mit anderen
  • Hat den Eindruck, nur geliebt zu werden, wenn er/sie zuvor gibt und anderen Gutes tut
  • Ist ein Meister darin, ein warmes und "kuschliges" Zuhause einzurichten
  • Verführerisch, anschmiegsam, weibliche Zweier betonen meist intensiv ihre Weiblichkeit
  • Sucht die Nähe von Mächtigen, wird dann oft zur "power behind the throne".
  • innerer Stolz, der selbst nicht wahrgenommem wird
  • nimmt ungerne fremde Hilfe an
  • Starke Tendenz zum Jammern und Klagen, wenn die angebotene Liebe nicht erwidert wird
  • Neigt zum Hypochonder, um wenigstens auf diese Weise Aufmerksamkeit und Zuneigung zu erlangen
  • kann andere sehr gut "manipulieren" 
  • wird der ihr "unbewußte Stolz" gekränkt wütend und zornig 

Zweier glauben, dass reine Liebe wichtig ist,möchten Andere gerne damit „beglücken“ und gebraucht werden.

DER DYNAMIKER oder MACHER

Die Drei

  • Will gewinnen und kann ganz schlecht verlieren
  • deshalb  wettbewerbs -, erfolgs- und karriereorientiert
  • Hat das Gefühl, nur geliebt zu werden, wenn sie erfolgreich ist
  • Oftmals auf Statussymbole versessen, die ihren Erfolg nach außen demonstrieren
  • Guter Netzwerker und toller „Smalltalker“
  • Sehr effektiv und überzeugend
  • Sehr guter Kommunikator /redet (zu)viel
  • Entsprechend guter Manager,sucht gerne das Rampenlicht
  • Versteht viel von Marketing (auch von Selbst-Marketing) und davon, wie man ein Image aufbaut
  • Passt sich blitzschnell neuen Situationen und Rollen an
  • will geliebt werden durch "Leistung"
  • Neigt auch mal zum Schwindeln, zu glatten Lügen, wenn es dem Erfolg dient.
  • Achtet (meist) auf seinErscheinungsbild ("dress for success") und tolle Optik 
  • kann jede Rolle spielen, die erforderlich ist um Erfolg zu haben
  • wenig Zugang zu eigenen inneren Empfindungen und Gefühlen - oft "innere Leere"
  • kann andere gut  motivieren und begeistern
  • Workoholic und Burn-out gefährdet 

 

Die 3 ist begeistert davon, wie sie mit ihrer Leistung die Welt verbessern kann !

DER INDIVIDUALIST oder ROMANTIKER

Die Vier

  • Strebt das Ungewöhnliche und Besondere an, auch um auf diese Weise Aufmerksamkeit zu erregen
  • Befürchtet, in der grauen, konturenlosen Menge unterzugehen
  • Individualist und manchmal Einzelgänger
  • Kein anderer Enneagramm-Typ hat ein solch ausgeprägtes Bewusstsein für die Individualität jedes einzelnen Lebewesens, sei es Mensch, Tier oder Pflanze
  • Authenzität und Individualtität sind sehr wichtig
  • Meist sehr guter Geschmack, d.h. sicheres Auge für Stil, Farben und Formen.
  • Ästhetisch, kreativ, künstlerisch begabt
  • Sehr sensibel, sehr emotional, neigt zur Melancholie
  • Kann zur launischen "Drama-Queen" werden mit schwankenden Stimmungen 
  • Sehr guter Freund in Notlagen
  • Hat tiefes Mitgefühl für Ausgestoßene, unschuldig Verfolgte und Leidende sowie für Hilflose
  • kann in Weltschmerz und Depression untergehe
  • spürt Stimmungen und Gefühle anderer intuitiv und nimmt sie auf 
  • glaubt das andere (vermeintlich) das haben, was ihr sellbst fehlt (unerfüllte Sehnsucht)

 

Die 4 bringt das Besondere und ungewöhnliche in die Welt und stets auf der Suche nach sich selbst.

Die Fünf

DER WISSENSCHAFTLER oder BEOBACHTER

  • Sammelt Informationen, um Wissen zu erwerben ("Wissen ist Macht").
  • Unabhängiger und systematischer Denker
  • An größeren Zusammenhängen und der „Vogelperspektive“interessiert.
  • Schaut sich alles gern aus der Ferne an, da er dann nicht belästigt wird ("my home is my castle").
  • "Wissenschaftlicher", sachlich-objektiver, "privater" Typ,
  • mag meist keine öffentlichen Auftritte und große Menschenmengen
  • forscht gerne und versucht zu verstehen
  • Abwägend und analysierend
  • Beobachtet ganz hervorragend
  • Lässt sich nicht schnell zu Meinungsäußerungen hinreißen
  • Hat Angst vor zu viel Nähe und Enge
  • befürchtet, von seinen und den Emotionen anderer überrannt zu werden
  • Tendenziell geizig, auch bei der Weitergabe seines Wissens
  • Sucht die Nähe anderer "Wissender"
  • Manchmal Hang zum Snobismus oder  „komischer Kauz“
  • Trockner englischer Humor, aber „Spaßbremse“ in den Augen anderer

 

Für eine 5 ist ihre Unabhängigkeit sehr wichtig und die Welt braucht solche Experten wie sie.

 

 

Die Sechs

DER VORSICHTIGE oder SKEPTIKER

  • Angst und Bedenken in allen Varianten ist ein sehr großes Thema 
  • Deshalb großes Sicherheitsbedürfnis.
  • Sucht Sicherheit und Schutz in der Gruppe, hat Teamgeist
  • hat 6. Sinn für Gefahr und Unehrlichkeit
  • Die generelle Angst der Sechs führt zu generellem Misstrauen,        
  • genereller Skepsis und

  • kritischer Einstellung fast allem gegenüber  
  • Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
  • Friedensliebend und Harmoniebedürftig
  • Solidarisch und loyal
  • Stellt sich oft mutig auf die Seite der Schwachen und Unterdrückten (die Acht stellt sich schützend vor sie (s. unten), die Sechs solidarisch neben sie!)
  • Sehr Treuer, verlässlicher und loyaler Freund
  • Vertrauen ist sehr wichtig.
  • Schätzt Ehrlichkeit und Authentizität.
  • Zweifelt viel, kommt nicht zu „Potte“ 
  • verschiebt deshalb gern Entscheidungen, ist zu langsam

ACHTUNG:

  • Es gibt auch den sog. kontraphobischen Typ 6, der "gegen seine Angst angeht" (daher die Bezeichnung).
  • Er wirkt sicherer, entschlossener, mutiger
  • Stürzt sich sogar gern in Auseinandersetzungen, waghalsige Abenteuer oder betreibt gefährliche Sportarten.
  • Die kontraphobische Sechs wird manchmal mit der Acht verwechselt; viele kontraphobische Sechser möchten auch gern eine Acht sein und ordnen sich irrigerweise so ein.

 

Für die Sechs ist das Leben und die Welt voller Gefahren, weshalb man ständig wachsam sein und sich schützen muss.

 

Die Sieben

DER SPAßTYP oder GENIESSER

  • Vielseitig talentiert und recht spontan
  • Kreativ und Spielerisch
  • Spaßorientiert ("let's have fun")
  • Trendsetter und Geniesser von allem was Spaß macht
  • Auch noch im Alter eher  jugendhaft 
  • Optimistisch und idealistisch und Charmanter Spaßvogel
  • Guter Unterhalter,will immer für gute Stimmung sorgen
  • Verbal geschickt ("mir fällt immer was ein")
  • Ungeduldig und macht vieles gleichzeitig
  • Schnell gelangweilt und hasst Routinearbeiten
  • neigt zu unmässigem Genuss
  • Intellektuelle Arroganz
  • Verzettelt sich gern und will „zuviel auf einmal“
  • legt sich nur ungern fest
  • Kann sehr hektisch, auch hyperaktiv werden
  • Tendenziell eher unzuverlässig
  • Führt oft Dinge nicht zu Ende.
  • Neigt zur Oberflächlichkeit und ist rebellisch
  • Freiheitsliebend und unternehmenslustig, reist gerne und viel
  • Eher konflikt- und konfrontationsscheu

 

Siebener glauben, dass das Universum letztlich gut und alles nur ein gigantisches Spiel sei ("Alles wird gut").

 

Die Acht

DER HERAUSFORDERER oder BOSS

  • Machtorientiert, kann bis zur Machtbesessenheit führen
  • Will gerne Chef sein und immer die Kontrolle haben
  • Mutig und freiheitsliebend, schätzt Unabhängigkeit über alles 
  • wirkt herausfordernd und oft provozierend 
  • Wirkt sehr selbstbewusst und hat ausgeprägten Gerechtigkeitssinn
  • aber: harte Schale, weicher Kern!
  • Keine Angst vor Konfrontationen (auch körperlichen)
  • Stellt sich oft schützend vor Schwache
  • Hat hohes Energielevel und wirkt auf andere oft "anstrengend und übergriffig"
  • Legt sich gern mit Autoritäten an
  • kann sehr schlecht mit Kritik umgehen
  • Keine Angst vor der Wahrheit oder Schmerz
  • entschuldigt ich ungern bei Fehlern, redet sich gern heraus
  • "Riecht" Lügen und spürt schnell was nicht stimmt
  • Sehr gutes Gespür für die Schwächen anderer
  • stellt ihre eigenen Regeln auf und „kämpft für die gute Sache“
  • neigt zu Masslosigkeit und übermässigem Genuss 
  • Lässt sich gern bedienen und ihr zuarbeiten

 

Für Achter ist die Welt ein Platz für Starke und Gerechte und Liebe kann auch durch Macht ausgedrückt werden

Die Neun

DER HARMONIEMENSCH oder  FRIEDLIEBENDE

  • Guter Zuhörer
  • Großes Einfühlungsvermögen
  • Friedensliebend und Harmoniebedürftig 
  • Ausgleichend ("jeder hat auf seine Weise Recht")
  • Neuner denken nicht in Entweder-Oder-, sondern in Sowohl-als-auch-Kategorien 
  • Eher ruhig und sich selbst nicht so wichtig nehmend
  • Sehr geduldig und Konflikte oft um jeden Preis vermeidend
  • kann jedoch bei Druck sehr störrisch werden.
  • Wirkt manchmal energielos,neigt zu Bequemlichkeit
  • kann phlegmatisch werden und neigt dazu unangenehmes „auszusitzen“
  • Mag Beständigkeit und sogar Routinearbeiten
  • können unter Stress „auf stur schalten“ und völlig abtauchen
  • sind Meister des passiven Widerstands
  • Trägheit als Wunsch „seine Ruhe zu haben“ - phlegmatisch statt temperamentvoll 
  • kommt schwer in die Handlung und verzettelt sich gerne
  • gehen Streit und Ärger möglicht komplett aus dem Weg

 

Nicht ohne Grund steht die Neun oben am Ennegramm-Zeichen. Als ob sie auf alle herunterschaut und sagt: "Kinder, gebt Frieden, ihr habt ja alle Recht." 

 

 

 

Das Enneagramm erfolgreich eingesetzt im Berufsalltag

 

Mit dem Wissen um Leidenschaften, Laster und Stresspunkte der verschiedenen Typen können Sie nicht nur an sich selbst arbeiten, sondern im Arbeitsalltag überlegt, strategisch und erfolgreich handeln.

Wie oft machen sich Teamleiter und Führungskräfte nur Gedanken über fachliche Qualifikationen ihrer Mitarbeiter bei der Zusammenstellung ihrer Teams oder Abteilungen ?

  • Der zwischenmenschliche Faktor wird dabei völlig unterschätzt und es werden meist Menschen willkürlich "zusammengewürfelt", die eigentlich nicht wirklich miteinander arbeiten k ö n n e n bzw. persönlich schwierig miteinander klarkommen.
  • Suboptimale Arbeitsergebnisse sind die Folge, der Druck wird meist erhöht, Führungskräfte und Mitarbeiter sind unzufrieden mit der Gesamtsituation und keiner versteht wirklich, was hier eigentlich falsch läuft….. 
  • Kennen Sie solche "Fehlbesetzungen" in Abteilungen,Organisationen und Teams ? 


Der Coachingansatz des Enneagramms geht hier ganz neue Wege und zeigt auf ganz besondere Weise, warum manche Menschen hervorragend zusammenarbeiten werden und andere wiederum die Welt durch so "unterschiedliche Brillen" sehen, das Konflikte und Schwierigkeiten bereits vorprogrammiert sind.

  • Darunter werden mit Sicherheit die Produktivität und Kreativität leiden, und das tägliche Miteinander gerät schnell zum frustrierenden Machtspiel… 
  • Das Enneagramm-Coaching kann hier wirkungsvoll eingesetzt werden, und verbessert nachhaltig die Mitarbeiterzufriedenheit, Arbeits- und Projektergebnisse und vermindert die Fehlzeiten demotivierter Mitarbeiter.
  • Es hilft im Berufsleben zu einem besseren Verständnis und Miteinander des Teams und wird inzwischen von geschulten Personalern sehr erfolgreich zur Teambildung eingesetzt. 

Nutzen Sie künftig in Ihrer Arbeitswelt die Weisheit des Enneagramms - Sie werden es NIE MEHR missen wollen ! 

 

Übrigens : Ein bestimmtes Persönlichkeitsmuster zu haben, ist weder ein Güte- noch Ausschlusskriterium für die berufliche Eignung und generell kann man nicht sagen das z.B. Typ 1 besser oder erfolgreicher arbeitet als Typ 9.

Er wird nur anders gesteuert von seiner typspezifischen Motivation und daher ist für Enneagrammkundige seine Arbeitsweise mit hoher Wahrscheinlichkeit leichter vorherzusagen oder auch nachzuvollziehen.

Das ermöglicht z.B. Wechselwirkungen zwischen Kollegen oder Führungskräften unter Berücksichtigung  des Typmusters zu beleuchten und Orientierung zu geben, wie die Kommunikation und Zusammenarbeit viel einfacher,entspannter und wirkungsvoller werden kann !

 

Ein Statement zum Thema, warum Unternehmen vom Enneagramm profitieren werden

 

Warum sollten eigentlich Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte, Personalentwickler oder auch Privatpersonen in solche Persönlichkeitsmodelle wie das Enneagramm investieren? Ist das nicht alles nur teurer «Psychokram», und hatten wir nicht schon früher so was ähnliches mal gemacht ?

Was das Enneagramm aber so außerordentlich wertvoll macht: Es fasst einfach das, was wir bis dahin nicht genau benennen konnten, in allgemeinverständliche Worte und liefert damit wertvolle Erkenntnisse, um Unternehmen und ihre Mitarbeiter gewinnbringend und persönlichkeitsorientiert weiterzuentwickeln.

 

Eine Firma  wird durch die vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten ihrer einzelnen Mitarbeiter geprägt. Jeder von ihnen verfügt über ganz individuelle Stärken, Schwächen und Potenziale und hat je nach Persönlichkeitsmuster ganz unterschiedliche Bedürfnisse, Sicht- und Verhaltensweisen. Mit dieser ganz "spezifischen Brille" sehen wir in unserem eigenen Berufsalltag nun auf Andere und setzen häufig voraus, dass unsere Bedürfnisse, Sicht- und Verhaltensweisen die einzig richtigen sind.(Besonders im Management häufig ein kritisches Problem)

Doch wenn Unternehmen wirklich erfolgreich sein wollen, dann müssen sie die Persönlichkeiten ihrer Mitarbeiter in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit erkennen, akzeptieren, verstehen und zu fördern wissen. Das uralte Persönlichkeitmodell des Enneagramms kann dabei unschätzbare Dienste leisten.

 

Sowohl in der Analyse der Unternehmerpersönlichkeit, Personalauswahl, Mitarbeitermotivation oder der Führungskräfteentwicklung kann dieses diagnostische Instrument gewinnbringend eingesetzt werden und die erfreulichen Ergebnisse sind erfahrungsgemäß bereits nach kurzer Teit im Unternehmen meßbar.

Sie wollen wissen, was ich für Ihr Unternehmen kann ? Senden Sie mir eine Nachricht:

erika.wagner@enneagramm-schule.de 

 

 

 

 

Wer ein Problem nachhaltig lösen möchte, muß zuerst verstehen wie es erzeugt wird.

 

 

Das Gallup Institut veröffentlichte 2016 seinen Engagement Index Deutschland: Die Umfragen ergaben, das in unserem Land 16 ! % der Mitarbeiter eine hohe emotionale Bindung zu ihren Unternehmen haben, 68 % nur eine geringe und 16% geben zu, bereits innerlich gekündigt zu haben…. Ob sich Mitarbeiter wertgeschätzt und verbunden fühlen mit ihrem Arbeitgeber ist laut Gallup für Unternehmen in der heutigen Zeit existenziell wichtig.

Das Institut konnte nachweisen, das eine Steigerung der Verbundenheit die Produktivität erheblich und meßbar verbessert - die mangelnde emotionale Bindung und hohe Personalfluktuation kostet die deutsche Wirtschaft etwa 76 Milliarden Euro ! (Gallup berechnete bei 500 Mitarbeitern jährlich 617.000 € Fluktuationskosten) Das ist ein sehr gutes Argument, sich dringend darum zu kümmern das Mitarbeiter sich wieder anerkannt, wertgeschätzt und persönlichkeitsgerecht motiviert fühlen. In der Vergangenheit aus unterschiedlichen Gründen häufig vernachlässigt, sollten Unternehmen diese Probleme nun unbedingt angehen und den Focus jetzt verstärkt darauf ausrichten

Das ist durchaus erreichbar und in einem Veränderungsprozeß, in dem Führungskräfte und Mitarbeiter eingebunden sind und der nachhaltig begleitet wird, auch umsetzbar - und die Voraussetzung für dauerhaften Unternehmenserfolg. Davon bin ich absolut überzeugt und erlebe es auch so in meiner täglichen Arbeit. 

 

Führung neu  überdenken...

Engagement statt "innerer Kündigung" und Motivation statt Personalfluktuation !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RoyalConsult GmbH & Co.KG